Sie sind hier

25-facher Beweis für Wert dieses "Studiums mit Charme"

Saarbrücken. Mit einer feierlichen Diplom-Verleihung haben in diesem Jahr 25 Studierende der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie e.V. (VWA) ihr berufsbegleitendes Studium erfolgreich abgeschlossen.

Im Rahmen eines Festaktes überreichten die Vorstandsvorsitzende der Akademie, die Beauftragte der Ministerpräsidentin für Hochschule, Wissenschaft und Technologie, Dr. Susanne Reichrath, und Studienleiter Professor Gerd Waschbusch den Absolventinnen und Absolventen ihre Urkunden. Fünf Absolventen der VWA legten ihre Prüfung dabei mit der Gesamtnote „sehr gut“ ab.

In seiner Begrüßungsrede erinnerte der Hauptgeschäftsführer der Arbeitskammer an das seit Jahrzehnten bestehende Engagement der Kammer bei der beruflichen Weiterbildung. Die von der Verwaltungs- und Wirtschaft-Akademie (VWA) und der Akademie für Arbeit und Sozialwesen (AfAS) angebotenen berufsbegleitenden Studiengänge seien nicht nur wegen des wissenschaftlichen Niveaus und der Praxisorientierung, sondern auch hinsichtlich der Kosten, der Qualität der Lehre, der Abschlussmöglichkeit zum Bachelor und der Studienbetreuung ein erstklassiges Angebot für jeden Arbeitnehmer der sich qualifizieren möchte. Umfragen unter ehemaligen Absolventen bestätigten dies, so Otto.

Die Akademievorsitzende Dr. Reichrath unterstrich in ihrem Grußwort das Engage­ment sowie die große Leistungsbe­reitschaft der Absolventen während ihres dreijährigen Studiums. Die Absolventen der Akademie hätten für sich das besondere Potenzial des von der Akademie angebotenen berufsbegleitenden Studiums erkannt und Durchhaltevermögen, Beharrlichkeit und Ausdauer gezeigt.

Der Studienleiter der Akademie, Professor Waschbusch, hob in seiner Rede das wissenschaftliche Konzept des VWA-Studiums hervor. Darüber hinaus ergebe sich der besondere Charme des Studiums durch dessen Praxisbezug sowie die sofortige Einsetzbarkeit der vermittelten Inhalte in den Unternehmen und Verwaltungen.

Kategorie: