Sie sind hier

Storys des Monats

Ein neuer Kompaktkurs "Soziale Arbeit“ startet im September an der VWA Koblenz.

Initiiert hat ihn Martin Meuer. Der 38-Jährige ist Geschäftsführer der "Lebenshilfe Rhein-Lahn gGmbH". Im Videoblog der VWA Koblenz (Länge 13 min.) stellt Meuer diesen Kurs vor. Hier der Flyer dazu.

Meuer studierte zunächst Pädagogik und Theologie, war danach in der freien Wirtschaft. Er suchte dann neue Herausforderungen und fand sie bei der Lebenshilfe.

Er ist...

Gut 1.600 Angebote für duale Studiengänge gibt es laut Statista aktuell in Deutschland. Eines davon ist das Mittelrhein-Modell. Das wurde in den 1970er-Jahren von mittelständischen Unternehmen und der VWA Koblenz entwickelt. Es gehört immer noch in Rheinland-Pfalz zu den begehrtesten Weiterbildungsangeboten. Deshalb, weil wissbegierige Abiturienten eine kaufmännische Berufsausbildung mit einem sechssemestrigen BWL-Studiengang an der VWA Koblenz verbinden und zudem einen IHK-zertifizierten Abschluss als Fremdsprachenkorrespondent erlangen können. Eine, die diesen Weg beschritt, ist...

Aller guten Dinge sind drei, orakelt Volkes Mund. Tim Dunker stimmt dem sicher von ganzem Herzen zu. Schließlich nahm er dreimal Anlauf, um im Unternehmen seiner Wahl seine Lebensaufgabe verwirklichen zu können. Dunker darf sich getrost als ein Pionier in Sachen E-Commerce in der Touristikbranche betrachten. Deshalb kennt man „Berge & Meer“ aus Rengsdorf, einem Ort mit unter 3.000 Einwohnern und 25 km nördlich von Koblenz gelegen, weltweit. Und das darf...

Er ist der jüngste Bürgermeister in der Bad Emser Geschichte. Die reicht immerhin bis in die Römerzeit zurück, auch wenn erst 880 n. Ch. die ersturkundliche Erwähnung eines Dörfchens namens Ems erfolgte. Oliver Krügel, Jahrgang 1985, „also 34 Jahre jung“, war als Außenseiter gestartet – um dann in der Stichwahl mit 63 % auf dem Bürgermeisterstuhl zu landen. Ein spektakulärer Coup.

Die knapp 10.000 Bad Emser genießen es, dass ihr kleines Städtchen einen großen Bekanntheitsgrad hat. Der staatlich anerkannte Heilkurort war schon im 17. Jahrhundert ein berühmter Badeort. In...

Seit 20 Jahren ist Sabine Müller Gesicht, Stimme und Ideengeberin der VWA in Koblenz. Geboren 1971 und eine echte „Rheinländerin“, absolvierte sie einen typischen VWA-Bildungsweg. Zunächst fasste sie im Beruf Fuß und begann dann ihr Studium zur Betriebswirtin (VWA).

Den Berufsabschluss als Verwaltungswirtin in der Tasche, begann sie, im städtischen Kulturamt zu arbeiten. Dort landete Sabine Müller im Team von Organisatoren, das u. a. die ersten sieben Veranstaltungen jenes Publikumsmagneten, der heute „Internationales Gaukler- und Kleinkunstfestival“ genannt wird, dieses...

Die Niesmann+Bischoff GmbH hat es mit der Sehnsucht nach der Ferne. Deshalb erfüllt sie Träume – (auto-)mobile Träume. Die Firma aus Polch unweit von Koblenz baut Premium-Reisemobile. Und sie machte auch Kathrin Jakobys Traum wahr – allerdings auf etwas andere Art und Weise.   

Immer schon wollte die gebürtige Neuwiederin mit Menschen arbeiten. Liebte es – wie sie sich erinnert – von klein auf, Gastgeberin zu sein. Entwickelte früh ein Faible für Hotels. „Was Praktisches“ sollte ihr Traumberuf deshalb bieten. Ihre Wahl fiel demnach folgerichtig auf den Beruf einer Hofa,...

Ob der Genuss von „Döppekooche“ den beruflichen Turbo zünden kann, ist eine rein akademische Frage. Zumindest wenn man Nadine Zimmermann heißt und ein echtes „Kowelenzer Schängelche“ ist.

Vor fünf Jahren Abiturientin. Heute Ausbildungsleiterin bei der Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG in Neuwied.* Das nennt man mal eine Turbokarriere. Dabei hing Nadine wie viele Gleichaltrige zunächst diversen Träumen nach. Wollte ins Ausland. Konnte sich zunächst nicht so recht festlegen, wohin es beruflich gehen sollte. „Aber am Ende gab die Heimatverbundenheit den Ausschlag.“...

Präsentieren will gelernt sein. Bekommt man die Chance von der Dozentin, sich darin zu üben, sollte man(n und frau) zugreifen. Das taten Carina und Markus, beides Absolventen der Koblenzer VWA, während ihres Bachelorstudiums. Mit unerwarteten Nebenwirkungen...

In für die Eifel typischer Satzmelodie schildert Markus Lanser seinen Werdegang, als der vom Interviewer abfragt wird. Der ist spektakulärer, als es Markus‘ (Jahrgang 1991) Präsentation vermuten lässt.

2010 erlangte er die Allgemeine Hochschulreife an der berufsbildenden Carl-Burger-Schule in Mayen. Hatte...

Die Politikwissenschaft konnte ihn nicht halten. Das Ruhrgebiet dann auch nicht. Weil er sein Herz verlor, zog Sven Heinrich an den Rhein. Der Fachbereichsleiter einer Rehaklinik führt jetzt ein 54-köpfiges Team, machte jüngst seinen Abschluss als Betriebswirt an der VWA Koblenz – wobei ihm dabei Bienen halfen.

„Es war eine Katastrophe!“ So beschreibt Heinrich unumwunden und drastisch seinen Wiedereinstieg 2014 ins intensive Lernen. Sven, 1978 im thüringischen Jena geboren, habe viel Selbstdisziplin aufbringen müssen: „Nach dem Abitur das Studium der Politikwissenschaften...

Marius Hoffmann arbeitet bei der MKB-Bank in Koblenz.
Er hat das Mittelrhein-Modell erfolgreich genutzt, seiner Karriere neuen Schub zu geben. Zusätzlich reizten ihn weitere Angebote der VWA Koblenz zur Weiterbildung und er schildert in seinem kurzen Video seine Eindrücke.

 

Seiten